Podcast Medizin & Gesundheit: Chancen und Risiken von Gebärmutter-Transplantationen | Podcast Medizin & Gesundheit | DW | 12.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Medizin & Gesundheit

Podcast Medizin & Gesundheit: Chancen und Risiken von Gebärmutter-Transplantationen

Es war weltweit eine Sensation, als Vincent im September 2014 in Göteborg das Licht der Welt erblickte. Seine Mutter hätte ohne eine Transplantation der Gebärmutter nie eigene Kinder haben können.

Audio anhören 19:59
Jetzt live
19:59 Min.

Medizin & Gesundheit: Chancen und Risiken von Gebärmutter-Transplantationen

Hoffnung auf ein Kind, auch ohne eigene Gebärmutter

Ärzte im schwedischen Göteborg waren es, die weltweit die erste Transplantation einer Gebärmutter durchgeführt haben. Frauen, denen dieses Organ fehlt, können nicht schwanger werden und auch kein Kind austragen. Ursache ist oft eine Fehlbildung oder aber die Frauen wurden ganz ohne Gebärmutter geboren. Für viele scheint der Traum vom eigenen Kind, ausgetragen im eigenen Körper, nun ein bisschen näher gerückt zu sein, auch in Tübingen, wie Christiane Hawranek berichtet.

Nicht ungefährlich: Der Einsatz eines Beckenboden-Netzes

Bei vielen Frauen senkt sich nach der Geburt eines Kindes oft der Beckenboden. Auch durch starkes Übergewicht oder Bindegewebsschwäche kann es dazu kommen. Anzeichen dafür sind unter anderem Inkontinenz, Rückenprobleme oder auch Schmerzen beim Sex. Manche der Betroffenen leiden darunter so sehr, dass sie sich die Gebärmutter irgendwann vollständig entfernen lassen. Eine andere Möglichkeit ist, ein sogenanntes Beckenbodennetz zu implantieren, aber das kann zu erheblichen Komplikationen führen. Mehr dazu von Daniela Remus.

Magenverkleinerung gelungen, aber wie geht’s weiter?

Für Patienten, die stark übergewichtig sind, ist eine Magenverkleinerung oft die letzte Möglichkeit, ihr Normalgewicht zu erreichen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn keine auch noch so strenge Diät hilft. Bei krankhaftem Übergewicht, also Adipositas, geht es nicht mehr nur um ein paar Kilo hoch oder runter. Da geht es um wesentlich mehr. Wenn die Patientin oder der Patient die Operation gut überstanden hat, muss das Gewicht auch gehalten werden. Das gelingt nicht immer. Ingeborg Hain aber hat eine Patientin getroffen, bei der alles gut gegangen ist und die heute um etliches leichter ist.

Immer mehr Männer leiden für die Schönheit

Bin ich schön? Bin ich attraktiv? Bin ich begehrenswert? Fragen, die sich viele von uns stellen. Gegen hängende Augenlider oder gegen Falten lässt sich etwas machen. Waren es früher vor allem Frauen, die sich für die Schönheit unters Messer gelegt haben, sind es heute zunehmend Männer, die sich aufpeppen lassen. Bei vielen Stars und Sternchen gehören Schönheitsoperationen schon fast zum guten Ton. Von so mancher Hollywoodgröße hätten wir dann aber doch nicht erwartet, dass da jemand bei der Schönheit nachgeholfen hat. Nicole Markwald weiß es besser.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema