1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Pleitewelle ebbt nicht ab

Mit einem Anstieg um 15,3 Prozent auf mehr als 115.000 Insolvenzen von Verbrauchern und Unternehmen wird in diesem Jahr ein neuer Höhepunkt erreicht. Das hat die Wirtschaftsauskunftei Creditreform errechnet. Insgesamt gehen in diesem Jahr laut Creditreform geschätzte 39.600 Unternehmen in die Insolvenz, ein Plus von 0,3 Prozent. Das Gros der Pleiten liege dabei in Westdeutschland. Die privaten Insolvenzen von Verbrauchern stiegen laut Creditreform sogar um 37 Prozent auf 76.100 Anträge.
  • Datum 30.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5vvi
  • Datum 30.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5vvi