1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Playoff-Aus für Dirk Nowitzki

Für die Dallas Mavericks ist der Titeltraum bereits nach der ersten Runde vorbei. Im Entscheidungsspiel der "Best-of-Seven"-Serie sind Dirk Nowitzki und seine Mitspieler den San Antonio Spurs klar unterlegen.

Basketballstar Dirk Nowitzki hat mit seinen Dallas Mavericks eine Überraschung in der ersten Playoff-Runde der Profiliga NBA verpasst. Im siebten und entscheidenden Spiel der Serie waren die Mavericks am Sonntag (04.05.2014) chancenlos und mussten sich Vizemeister San Antonio Spurs 96:119 geschlagen geben. "Es ist schrecklich. Ich kann es noch gar nicht richtig begreifen, dass die Saison vorbei ist. Das ist schwer zu schlucken", sagte Nowitzki.

"Sie waren heute großartig"

Der 35-Jährige war mit 22 Punkten bester Werfer seines Teams, brachte aber nur acht von 21 Versuchen aus dem Feld ins Ziel. Er steuerte zudem neun Rebounds bei. Respekt zollte der Deutsche dem Gegner: "Normalerweise setzt sich in einer "Best-of-Seven"-Serie immer das bessere Team durch", sagte er. "Sie waren heute großartig, einfach phänomenal. So sieht's aus."

Die Mavericks erwischten einen schwachen Start und lagen bereits nach dem ersten Viertel zwölf Punkte zurück. Auch in der Folge dominierten die Spurs, bei denen Superstar Tony Parker mit insgesamt 32 Punkten überragte. Die Aufholjagd der Mavs blieb im zweiten Durchgang aus. "In ein paar Tagen werde ich wahrscheinlich stolz auf dieses Team sein, weil wir es in die Play-offs geschafft haben. Aber im Moment tut es weh", erklärte Nowitzki.

tk/ck (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt