1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Platon Lebedew: Strafmaß zeigt Grad der Bedrohung der korrumpierten Beamten in Russland

Russischer Geschäftsmann äußert sich nach Verurteilung erstmals im Interview von DW-WORLD.DE


"Das Strafmaß zeigt den Grad der Bedrohung der Interessen der korrumpierten Beamten." Das sagte der russische Geschäftsmann Platon Lebedew in einem Interview von DW-WORLD.DE. Lebedew war am 31. Mai 2005 zusammen mit seinem Geschäftspartner Michail Chodorkowski von einem Moskauer Gericht wegen Betrugs und Steuerhinterziehung zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Gegen das Urteil wollen die Anwälte Lebedews nach eigenen Angaben in den nächsten Tagen Revision einlegen. In dem von seinen Anwälten übermittelten Interview äußert sich Lebedew erstmals nach seiner Verurteilung gegenüber den Medien.


Der Geschäftsmann bezeichnete das Gerichtsverfahren und das Urteil gegen ihn als "ein Verbrechen", den Richtern sei "jede Ehre abzusprechen". Die Bedingungen der Untersuchungshaft wollte er nicht kommentieren, kündigte aber an, dass sie "bald ein Thema für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte sein werden". Die aktuelle politische Situation in Russland sei "unvorhersehbar und explosiv", so Lebedew zur Deutschen Welle.

9. Juni 2005
144/05

  • Datum 09.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6kiU
  • Datum 09.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6kiU