1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Planet aus Diamant

Astronomen haben in unserer Milchstraße einen neuen Planeten entdeckt. Sie gehen davon aus, dass der kleine Himmelskörper, der um einen Stern kreist, aus edlem Gestein besteht.

Seinen Fund beschreibt ein internationales Forscherteam unter Beteiligung Bonner Wissenschaftler im US-Fachblatt "Science". Der kleine Planet ist demnach dichter als jeder bislang bekannte Planet und besteht zum großen Teil aus Kohlenstoff. Da Diamant eine besonders dichte Erscheinungsform von Kohlenstoff ist, vermuten die Forscher, dass der Planet aus dem edlem Gestein bestehen könnte.

Die mutmaßliche Diamantkugel kreist um einen neu gefundenen nahen Stern, der ebenfalls eine hohe Dichte besitzt, einen sogenannten Pulsar. Der Name steht für "pulsating source of radio emission", eine pulsierende Quelle von Radiowellen. Pulsare entstehen, wenn ein massereicher Stern in einer Supernova verglüht. Sie bestehen aus Neutronen und einem ionisierten Gasnebel. Pulsare strahlen mit einer sehr starken Richtungsgenauigkeit ein Radiosignal ab.

So ist es auch im Fall des neu entdeckten Pulsar-Planeten-Paares. Die Forscher gehen davon aus, dass der Planet den winzigen Kern eines einst massereichen Sterns darstellt. Dieser habe mit dem heutigen Pulsar einst ein Doppelsternsystem gebildet und sei nur knapp der kompletten Zerstörung entgangen. Das neu entdeckte Pulsar-Planeten-Paar liegt in etwa 4000 Lichtjahren Entfernung im Sternbild Schlange (Serpens).

Autor: Andreas Sten-Ziemons (mit dpa)
Redaktion: Fabian Schmidt

WWW-Links