1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Plädoyer für das Ausschlafen

Die Deutschen sind eine Nation von Frühaufstehern. Der durchschnittliche Deutsche steht um 06:18 Uhr auf. Der durchschnittliche Arbeitsbeginn ist um 08:00 Uhr. Langschläfer gelten gemeinhin eher als faul und träge. Aber stimmt das?

Video ansehen 04:31

Nach der Meinung der Schlafforscher ticken die inneren Uhren eines jeden Menschen anders. Jeder Mensch hat eigenen Biorhythhmus und damit andere Tageszeiten, an denen er besonders wach, aktiv und kreativ ist. Langschläfer gelten gemeinhin eher als faul und träge. Aber stimmt das? In ihrem Buch "Der frühe Vogel kann mich mal. Ein Lob der Langschläfer" bricht Buchautorin Bettina Hennig eine Lanze für die Langschläfer. Ihre These: Langschläfer, die sogenannten "Eulen", sind in der Regel toleranter, kreativer und innovativer als sogenannte "Lerchen", also Frühaufsteher. Der Buchtitel ist eine abgewandelte Version des Sprichworts "Der frühe Vogel fängt den Wurm", mit dem der Volksmund dem Frühaufsteher huldigt.