1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Piyush aus Indien

Sein Herz schlägt für den deutschen Fußball, die deutsche Sprache und für Pforzheim – obwohl es für indische Verhältnisse ein Dorf ist. Außerdem schlägt Piyush gern zwei Fliegen mit einer Klappe.

Audio anhören 03:13

Piyush aus Indien

Name: Piyush

Land: Indien

Geburtsjahr: 1987

Ich lerne Deutsch, weil …
ich mich sehr für die deutsche Sprache und Kultur interessiere. Ich wollte immer eine Fremdsprache lernen. Und in Neu Delhi gibt es ja ein Goethe-Institut. Mit der Kultur, vor allem der Liebe der Deutschen zum Fußball, kam ich während der Weltmeisterschaft 2006 in Berührung. Noch heute höre ich meine Klassenkameraden rufen: Deutsche vor, schießt ein Tor! 2017 kam ich dann über die Alexander von Humboldt Stiftung  mit einem Bundeskanzler-Stipendium wieder nach Deutschland.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Jahr 2006. Ich habe in Pforzheim gelebt, das mit seinen mehr als 120.000 Einwohnern – verglichen etwa mit der Millionenmetropole Neu Delhi – ein Dorf ist.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die nicht nur sprichwörtliche Pünktlichkeit. 9 Uhr heißt 9 Uhr – und nicht 10:30 Uhr oder 11:30 Uhr!

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Weimar. Ich habe Deutsch auch mit Werken Goethes und Schillers gelernt. 2016 hat sich dann mein Traum erfüllt, Weimar zu besuchen. Es war toll.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.“ In Hindi gibt es kein vergleichbares Sprichwort, so dass ich es häufig adaptiere.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Eine friedliche Welt – ohne Kämpfe und Kriege, aber mit gegenseitigem Respekt für die Kultur der Anderen.

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads