1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Pisa in der Toskana

Manchmal genügt ein Wahrzeichen, um als Stadt weltberühmt zu werden. In Pisa lockt ein schiefer Turm jährlich Millionen Besucher an. "Campanile" heißt das Wahrzeichen der Stadt. Die Schieflage des Turms beruht auf dem Untergrund aus lehmigem Morast und Sand, der sich unter dem Gewicht des Turmes verformt.

Video ansehen 04:50
Pisa ist UNESCO Weltkulturerbe-Stätte: seit 1987 steht der "Platz der Wunder", das "Campo dei Miracoli" auf der UNESCO-Welterbe-Liste. Im Jahr 1173 begann vermutlich der Architekt Bonnano Pisano mit dem Bau, zwölf Jahre später begann sich das Bauwerk zu senken. Der Turm misst knapp 55 Meter, hat sieben Glocken im Inneren und ist aus weißem Marmor gebaut. Wissenschaftler sprechen von einem physikalischen Wunder, da das Bauwerk nach Berechnungen längst hätte einstürzen müssen.