1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Medienentwicklung

Pilotprojekt: Virtuelles Training für Blogger aus Nordafrika

Es wird gestreamt, gebloggt, getwittert: Die DW Akademie richtet erstmalig ein Training im Internet aus. Über 300 Bürgerjournalisten und Blogger aus Nordafrika testen gemeinsam das neue Lernformat.

In den kommenden sechs Wochen wird mit dem Open Media Summit (OMS) ein innovatives Format erprobt: Ein über das Internet abgehaltener Onlinekurs, der internet-basiertes Lernen und Soziale Medien kombiniert. Nach dem Format des "Massive Open Online Course" (MOOC), das zur Zeit vor allem in der Hochschullandschaft von sich Reden macht, werden Lerninhalte über Live-Sessions, Diskussionsforen und Onlineressourcen ausgetauscht. Der Kurs ist kostenfrei und offen für alle. Die einzige Voraussetzung sind englische und arabische Sprachkenntnisse - und natürlich ein Computer mit Internetverbindung.

Zentrale Anlaufstelle für den Kurs ist die OMS-Webseite, der virtuelle Campus der Teilnehmer. Hier treffen sich die Teilnehmer im Online-Kursraum, hier finden sie die Lernmaterialien und von hier werden die Live-Sessions gestreamt. Wie viele Teilnehmer gerade online sind, oder wo auf der Welt sie gerade ihren Computer hochgefahren haben - diese Informationen lassen sich direkt auf der Internetseite ablesen. Diese Transparenz trägt zum Konzept des offenen Austauschs und des interaktiven Lernens bei.

Screenshots Open Media Summit (OMS) am 8.11.2012: erster Online Kurs der DW Akademie, live-Session mit Holger Hank (DW Akademie) und Dima Tarhini (DW TV) (Foto: DW Akademie).

Live-Session mit Holger Hank und Dima Tarhini

Zur ersten Live-Session waren über 40 Teilnehmer eingeschaltet. Holger Hank, Leiter Digital der DW Akademie, und Dima Tarhini, DW Fernsehmoderatorin, erklärten per Video-Stream das Konzept des Onlinekurses und beantworteten erste Fragen, die im Chat gestellt wurden oder vorab in der Facebook-Gruppe eingegangen waren. "Uns ist der direkte Austausch wichtig. Hier geht es vor allem um das gemeinsame Lernen", erklärte Hank in der Live-Session.

Der erste Open Media Summit der DW Akademie widmet sich dem Bürgerjournalismus und digitalen Medien in Nordafrika und der arabischen Welt. "Das Thema ist für die Region aufgrund der Erfahrungen während des arabischen Frühlings besonders relevant. Mit dem Format können wir Blogger und Internet-Aktivisten einbinden", erklärt Holger Hank. Die DW Akademie führt in der Region seit vielen Jahren Vorort-Trainings für Journalisten durch. Der Onlinekurs knüpft nun durch Format und Thematik an die jüngsten Entwicklungen in Politik und digitalen Medien an.

Kommende Themen auf der Seminaragenda sind unter anderem verantwortungsbewusster Umgang mit Quellen im Internet, Datenjournalismus oder das Thema Internetzensur. In insgesamt sechs Live-Sessions werden Experten aus Nordafrika zu Gast sein. Der Kurs ist weiterhin für alle Interessierten offen - Anmeldungen sind auch nach dem Start des Projektes möglich.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.