1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Picobello

Besonders einige ordentliche Menschen hören das Adjektiv „picobello“ gerne. Italienreisende sollten es eher nicht verwenden.

„Das sieht ja picobello aus!“ Bekommen Kinder, die in ihrer ersten eigenen Wohnung wohnen, von ihren Eltern dieses Kompliment zu hören, können sie sich freuen. Denn als sie noch zuhause wohnten, hieß es eher: „Räum doch endlich mal dein Zimmer auf.“ Auch wer die Badfliesen geschrubbt hat, bis sie glänzen, ruft zufrieden: "Fertig. Alles ist picobello". Das Adjektiv picobello bedeutet, dass etwas sehr ordentlich und sauber ist. Picobello klingt italienisch, aber das ist es nur zum Teil. Bello ist ein italienisches Wort und bedeutet schön. Pico hat allerdings keine Bedeutung im Italienischen. Es kommt aus dem Lateinischen und bedeutet klein. Wahrscheinlich ist picobello eine Abwandlung des Wortes piekfein, was so viel wie besonders schick heißt. Also: Besser das Wort picobello nicht im nächsten Italienurlaub verwenden, denn man würde in ratlose Gesichter schauen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads