1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Picasso-Museum "Nummer 3" eingeweiht

Spaniens König Juan Carlos hat in Malaga, der Geburtsstadt von Pablo Picasso (1881 bis 1973), am Montag (27.10.2003) in bedeutendes Museum mit Werken des spanischen Künstlers eröffnet. Das Ausstellungszentrum in der südspanischen Hafenmetropole an der Costa del Sol soll die "Nummer 3" der großen Picasso-Museen nach denen von Paris und Barcelona sein.

Es zeigt in seiner ständigen Sammlung 204 Picasso-Werke, deren Wert auf 176 Millionen Euro geschätzt wird. Die Exponate stammen aus den privaten Kollektionen von Picassos Schwiegertochter Christine Ruiz-Picasso und deren Sohn Bernard. Die beiden Erben stifteten für das Museum 155 Kunstwerke und stellten weitere 49 kostenlos für wenigstens zehn Jahre leihweise zur Verfügung.