1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kulinarische Weltreise durch Berlin

Phớ Bò, Vietnam

Diese traditionelle Suppe ist der vietnamesische Klassiker. Das Besondere: Die Rinderbrühe wird 24 Stunden gekocht. Aber keine Angst: In Sĩ An Truongs Restaurant District Môt kann man sie ohne Wartezeit immer bestellen.

Video ansehen 00:57

Kochvideo, Schritt für Schritt

 

Sĩ An Truong: "Straßenessen in Vietnam ist anders als andere Küchen"

Mit 14 Jahren wandert Sĩ An Truong mit seiner Familie nach Deutschland aus. Als ältester Sohn soll er eine akademische Laufbahn einschlagen. Doch schon als Kind liebt es Sĩ An Truong, mit seiner Großmutter auf den Markt seiner Heimatstadt Ho-Chi-Minh-Stadt zu gehen.

Sĩ An Truong vom Berliner Restaurant District Môt (Foto: Lena Ganssmann)

Sĩ An Truong

Er hilft ihr bei der Zubereitung köstlicher vietnamesischer Speisen. Und so entscheidet er sich mit 18 Jahren, Koch zu werden. Erst eine Woche bevor die Lehre startet, erzählt er seinen Eltern von seinem Entschluss. Nach der Ausbildung zum Koch lernt er noch Hotelfachmann. Drei Restaurants führt Sĩ An Truong in Berlin: das Si An, das Chen Che und das District Môt.

Das District Môt in Berlin-Mitte

Das Restaurant ist benannt nach dem ersten Bezirk von Ho-Chi-Minh-Stadt. Es ist ein Erlebnisort, in dem die Gäste original vietnamesisches Streetfood genießen und in das Ambiente der Millionenmetropole Ho-Chi-Minh-Stadt eintauchen können.

Video ansehen 04:56

50 Küchen, eine Heimat: Vietnam

 

Phớ Bò  "spezial"

Zutaten für 4 Personen

Für die Brühe

  • 2 kg Rinderknochen
  • 1 kg Rinderhesse
  • 2 kleine Suppenhühner
  • 1 Knolle Ingwer
  • 2 Zwiebeln
  • Kardamom, Sternanis, Zimt
  • Salz

Für die Rinderfleischbällchen 

  • 200 g Rinderhackfleisch
  • Knoblauchpulver
  • Weißer Pfeffer
  • Salz
  • Zucker

Für die Suppeneinlage

  • 500 g Rindfleisch
  • 1 Packung Reisnudeln
  • Menge nach Bedarf:
  • Sojasprossen
  • Lauchzwiebeln
  • Limetten-Chilisauce
  • Basilikum
  • Pfefferminze
  • Koriander
  • Chili

Zubereitung

Rinderknochen und Rinderhesse in einen Kochtopf geben, den Topf mit Wasser auffüllen, zum Kochen bringen und etwa 5-10 Minuten kochen.

Anschließend das heiße Wasser abgießen und alles mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Zwiebeln mit Ingwer, Anis, Kardamom und Zimt in der Pfanne anbraten. Das Suppenhuhn, die Knochen und die Rinderhesse mit allen Gewürzen in einen sehr hohen Topf geben und fünf große Schüsseln Wasser dazuschütten. Alles bei großer Hitze zum Kochen bringen, dann bei niedriger Hitze 24 Stunden weiterkochen lassen. Mit Salz abschmecken.

Die Rinderhesse nach 1,5-2 Stunden Garen zum Abkühlen herausnehmen und anschließend in dünne Streifen schneiden.

Ist die Brühe zubereitet, die Reisnudeln blanchieren und anschließend zum Trocken in ein Sieb geben.

Für die Suppeneinlage das Rindfleisch in sehr dünne Streifen schneiden und würzen. Das Fleisch gart später, sobald es mit der heißen Suppe übergossen wird.

Für die Hackbällchen das Rinderhackfleisch mit den Gewürzen vermengen, zu kleinen Bällchen formen und diese in heißem Wasser kochen.

Die Zwiebeln und Lauchzwiebeln in dünne Streifen schneiden, den Koriander hacken.

Das gesamte Gemüse auf einem Teller bereitlegen. Zuerst die Sojasprossen in eine Suppenschale geben, dann die Nudeln darauf verteilen. Im Anschluss die gekochte Rinderhesse, das Rindfleisch und die Fleischbällchen dazugeben. Zum Schluss mit  Lauchzwiebeln und Kräutern dekorieren und mit der Brühe aufgießen. Mit Limetten und Chili garnieren.

Die Suppe ist nun servierbereit.

Restaurant District Môt
Rosenthaler Str. 62
10119 Berlin

Tel.: +49 30 20 08 92 84

District Môt, Homepage des Restaurants

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema