1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Pfizer will 10.000 Stellen streichen

Der US-Pharmakonzern Pfizer will im Zuge seines Sparprogramms bis 2008 weltweit 10.000 Stellen streichen. Das entspricht etwa zehn Prozent seiner Belegschaft. Allein in Europa sollen mehr als ein Fünftel der Vertriebsmitarbeiter das Unternehmen verlassen. Zudem will Pfizer sein Werk in Feucht bei Nürnberg verkaufen. Ziel der Maßnahmen ist es, insgesamt fünf Milliarden Dollar einzusparen und so trotz stagnierender Umsätze den Gewinn zu steigern, wie der Konzern am Montag mitteilte. Das vergangene Jahr schloss Pfizer nur wegen eines milliardenschweren Verkaufs mit einem deutlichen Gewinnanstieg ab. Der zurückgehende Absatz seines wichtigsten Cholesterin-Senkers und die zunehmende Konkurrenz für mehrere Medikamente durch Nachahmer-Präparate drückte jedoch auf den Umsatz des Konzerns.

  • Datum 23.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9keC
  • Datum 23.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9keC