1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Petros Markaris: Live!

Der Fall führt Kommissar Charitos tief hinein ins Labyrinth des modernen Athen mit seinen Olympia-Baustellen: unter der prallen Sonne - und dem Schatten der Vergangenheit.

Buchcover: Markaris - Live

Kommissar Charitos ist ein Mittfünfziger, lebt mitten in Athen und ist Leiter der Mordkommission. Durch einen längeren Genesungsurlaub ist er zwar nicht ans Bett, wohl aber an seine Parkbank und die omnipotente Fürsorge seiner Frau gebunden. Er versucht seine Langeweile mit dem Studium des griechischen Duden zu vertreiben, geht eine Hassliebe mit einer Katze ein und kauft sich beim benachbarten Kiosk die Tageszeitungen, die er bei wässrigem Mokka im Kafenion um die Ecke durcharbeitet.

Selbstmord zur Primetime

Währenddessen steckt Athen an allen Ecken und Enden im Baustellenstress - Olympia steht vor der Tür und ganz Griechenland fragt sich, ob alles rechtzeitig zum Beginn der Spiele fertig wird. Mitten in den immer heißer werdenden griechischen Sommer platzt ein Selbstmord. Nicht irgendein Selbstmord, nein, der Lebensmüde erschießt sich während einer Talkshow vor laufenden Kameras - live zur Primetime. Es handelt sich um den Stararchitekten Favieros, der maßgeblich am Bau des olympischen Dorfes beteiligt ist.

Kurz darauf folgt ein Bekennerschreiben einer rechtsradikalen Gruppierung, die behauptet, sie habe Favieros zum Selbstmord getrieben, um damit zu erreichen, dass keine ausländischen Bauarbeiter mehr auf den Baustellen beschäftigt werden. Kurz darauf werden auch noch zwei Kurden ermordet aufgefunden - und da ahnt Kommissar Charitos, dass da was ganz Großes im Busch sein muss.

Einblick in die griechische Lebensart

Petros Markaris am Schreibtisch

Petros Markaris

Während sich sein Vertreter inzwischen auf seinem Bürosessel breitgemacht hat und in die völlig falsche Richtung ermittelt, wird Charitos vom Polizeipräsidenten heimlich darum gebeten, auf ganz diskretem Wege herauszufinden, was wirklich hinter den Morden steckt. Als bald darauf der zweite Selbstmord passiert, fängt Charitos an, tiefer zu wühlen und stößt auf einen Sumpf aus Vetternwirtschaft und Erpressung, der bis in die höchsten Regierungskreise reicht. Und noch etwas findet der genesende Kommissar, der sich tapfer in seinem alten Kleinwagen durch das Athener Verkehrschaos bewegt. Ein dunkles Geheimnis aus der Zeit der Militärjunta in Griechenland ....

"Live!“ ist der dritte Roman der Charitos-Reihe - ein wunderbarer und liebevoller Spiegel, den Petros Markaris seinen griechischen Landsleuten vorhält - und wir erfahren unter anderem, was eine gute Hellenin in der heimischen Küche zubereitet und lernen, dass ein Finanzbeamter in Griechenland mehr gefürchtet wird als ein Kriminalbeamter. Nebenbei gibt es einen spannenden, leicht geschriebenen Krimi, der überall einen leisen Humor versprüht und uns einen Einblick in die griechische Lebensart jenseits der Urlaubsparadiese verschafft. Was fehlt, ist der Stadtplan von Athen - der würde dem nicht ortskundigen Leser bei den endlosen Routenbeschreibungen während den Fahrten des Kommissars sehr helfen.


Petros Markaris
Live!
Diogenes, 2004
ISBN 3-257-06391-1
EUR 24.90