Peter Steudtner: ″Ich hatte keine Alpträume″ | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 08.12.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Peter Steudtner: "Ich hatte keine Alpträume"

Im Oktober kehrte der Menschenrechtsaktivist Peter Steudtner nach Deutschland zurück, nach Monaten in türkischer Haft. Er stand unter Terrorverdacht. Wie hat er die Zeit hinter Gittern erlebt und verarbeitet?

Video ansehen 05:55
Jetzt live
05:55 Min.

Der Politologe und Menschenrechtsaktivist Peter Steudtner war am 5.Juli bei einem Workshop nahe Istanbul zusammen mit neun weiteren Seminarteilnehmern festgenommen worden, darunter auch die Direktorin von Amnesty International in der Türkei, Idil Eser. Mehr als 100 Tage saß Steudtner in der Türkei in Untersuchungshaft.

Ihm und seinen Kollegen wird "Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation" beziehungsweise "Unterstützung von bewaffneten Terrororganisationen" vorgeworfen, worauf in der Türkei bis zu 15 Jahren Haft stehen. Ende Oktober kam Steudtner überraschend frei - doch der Prozess gegen ihn geht weiter.

Die Redaktion empfiehlt