1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Peter Scholl-Latour gestorben

Er war mehr als ein Reporter, ist im Grunde aber stets Reporter geblieben: Peter Scholl-Latour hat das Bild, das Deutsche von der arabischen Welt haben, mitgeprägt. Im Alter von 90 Jahren ist Scholl-Latour nun gestorben.

Der Autor sei einer "der Großen des Journalismus" gewesen, erklärte Scholl-Latours Propyläen-Verlag in Berlin. Mit seinen Fernsehreportagen, mit seinen Büchern und mit ungezählten TV-Auftritten wurde Scholl-Latour in Deutschland populär. Zuletzt lebte der gebürtige Nordrhein-Westfale in Rhöndorf am Rhein, wo er nach Angaben seines Verlags auch gestorben ist.

Mit den Truppen in Vietnam

"Der Tod im Reisfeld" ist sicher eines der bekanntesten Bücher des Reporters, in dem Scholl-Latour 1979 seine Beobachtungen in Vietnam festhielt - Erlebnisse wie die Reise mit einem französischen Truppentransport oder den Flug mit US-Hubschraubern ins Gefecht. Scholl-Latour ging aber stets auch auf den politischen Fortgang der Dinge ein, hielt in dem Band zum Beispiel die Lage in den Nachbarstaaten Laos oder Kambodscha im Blick.

Peter Scholl-Latour 1970

Der Kriegsreporter: Peter Scholl-Latour 1970

Nach seinem Studium unter anderem an der Sorbonne in Paris, einem Volontariat bei der Saarbrücker Zeitung und einer Tätigkeit als Sprecher der saarländischen Landesregierung - dort stammte sein Vater her - arbeitete Peter Scholl-Latour zunächst als Korrespondent für die ARD in Afrika und Indochina, dann als Studioleiter in Paris. Später wirkte Scholl-Latour als Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks und als Herausgeber des Magazins "stern". Für seine Arbeit wurde er unter anderem mit dem Grimme-Preis und mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Auch kritische Stimmen

In der späteren Phase seiner Karriere widmete sich Scholl-Latour vor allem der arabischen Welt. Kritiker seiner Bücher, die in der Regel zu Bestsellern wurden, hielten ihm zu geringe Recherche vor Ort vor. Was aber Scholl-Latour ohne Zweifel auszeichnete: Er genoss Anerkennung bei jenen, über die er berichtete.

ml/wl (dpa afp rtr ap)