1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

PEN-Jahrestagung beginnt in Bochum

Mehr als 130 Schriftsteller treffen sich vom 19. bis 21. Mai 2005 in Bochum zur Jahrestagung des deutschen PEN-Zentrums. Die Tagung beginnt mit einer Lesung von Werken verfolgter Autoren, teilte eine PEN-Sprecherin mit. Um jährlich rund 1000 verfolgte Schriftsteller und Journalisten kümmere sich derzeit das internationales PEN-Komitee "Writers in Prison". Mehr als 200 Autoren sitzen nach Angaben von Karin Clark, der Beauftragten des Komitees, derzeit weltweit in Gefängnissen. Gelesen werden die Werke beim Eröffnungsabend unter anderem von dem Kabarettisten Jochen Busse.

Unter dem Motto "Literatur und öffentliche Rede" wollen sich die PEN-Autoren mit neuen Tendenzen in der Literatur befassen. Dabei stellen am Freitagabend (20. Mai 2005) im Museum Bochum Literaturkritiker einzelne Schriftsteller vor. So liest Hubert Winkels aus Werken Feridun Zaimoglus, der mit seinem Debüt "Kanak-Sprak" bekannt geworden ist.

  • Datum 18.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6etd
  • Datum 18.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6etd