1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Peer Augustinski gestorben

Der Schauspieler Peer Augustinski ist tot. Er starb am vergangenen Freitag im Alter von 74 Jahren. Besonders bekannt wurde Augustinski durch seine Sketche in "Klimbim" an der Seite von Ingrid Steeger.

Peer Augustinski wurde 1940 als Sohn eines Konzertmeisters und einer Musikerin in Berlin geboren. Zu DDR-Zeiten begann er ein Musikstudium, siedelte dann 1957 in den Westteil der Stadt über und begann eine Schauspielerausbildung an der Max-Reinhardt-Schule.

1975 wurde Augustinski für das Fernsehen entdeckt und durch die Sketchserie "Klimbim" an der Seite von Ingrid Steeger, Elisabeth Volkmann und Horst Jüssen einem breiten Publikum bekannt.

Peer Augustinski und Elisabeth Volkmann (Foto: dpa)

Peer Augustinski und Elisabeth Volkmann in einem Klimbim-Sketch

Ab Mitte der 1980er Jahre war Augustinski außerdem als Synchronsprecher tätig. So war er auch die deutsche Stimme des US-Schauspielers Robin Williams. Darüber hinaus lieh er Zeichentrickfiguren seine Stimme, etwa dem Cowboy Woody in den ersten beiden Toy-Story-Filmen wie auch dem Gallier Asterix.

Im Jahr 2005 erlitt Augustinski einen Schlaganfall und war seitdem halbseitig gelähmt. Seinen Schicksalsschlag verarbeitete er in einer Autobiographie mit dem Titel: "Aus heiterem Himmel: Mein bewegtes Leben vor und nach dem Schlaganfall".

cw/wl (dpa)