1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Pechstein holt Bronze

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein gewinnt die Bronze-Medaille bei der WM in Heerenveen. Insgesamt ist es die 40. Medaille bei einer Weltmeisterschaft für die 42-Jährige.

Claudia Pechstein hat bei der Einzelstrecken-WM der Eisschnellläufer Bronze über 5000 Meter geholt und für die zweite deutsche Medaille gesorgt. Die bald 43 Jahre alte Pechstein musste sich nur der Tschechin Martina Sablikova und Carlijn Achtereekte aus den Niederlanden geschlagen geben. Die fünfmalige Olympiasiegerin kam nach 6:56,53 Minuten ins Ziel und sicherte sich ihre 40. Medaille bei einer Weltmeisterschaft. Zuletzt hatte sie 2013 bei der WM ebenfalls Bronze über 3000 und 5000 Meter gewonnen.

Pechstein bestätigte nach Rang fünf über 3000 Meter ihre starke Form und lief erneut ein konstantes Rennen. "Meine 40. WM-Medaille - und das an einem Freitag den 13. Ich habe mein Ziel erreicht und meine Medaille nach Hause gefahren", sagte Pechstein. Chef-Bundestrainer Markus Eicher lobte: "Das war ein ganz starker und beeindruckender Lauf. Die Zeit ist wirklich sehr gut."

Beckert wird Achte

Die Erfurterin Stephanie Beckert belegte drei Jahre nach WM-Silber an gleicher Stelle den achten Platz. Die Olympia-Zweite von 2010 lief 7:16,19 Minuten. Ihr Bruder Patrick hatte am Donnerstag mit Bronze über 10.000 Meter die erste deutsche Medaille in den Niederlanden geholt.

tk/ml (sid, pda)