1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Pech für Argentinien-Gläubiger

Trotz erheblicher Einkommenseinbußen haben die Eigentümer argentinischer Staatsanleihen die Umschuldungsaktion der Regierung überwiegend angenommen. 76 Prozent der Gläubiger hätten ihre Anleihen gegen neue Papiere eingetauscht, die nur noch ein Drittel des ursprünglichen Nennwertes aufweisen, teilte Wirtschaftsminister Roberto Lavagna am Donnerstag mit. Das entspricht einem Verlust für die Anleger von 55 Milliarden Dollar. Hintergrund für die Umschuldung ist die schwere Wirtschaftskrise, in die Argentinien vor drei Jahren stürzte. Der Staat musste sich damals für zahlungsunfähig erklären.

  • Datum 04.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6KYb
  • Datum 04.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6KYb