1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Pause für Routiniers

Oliver Neuville steht nach elf Monaten vor seinem Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Der 31-jährige Stürmer von Borussia Mönchengladbach, der zuletzt im April 2004 in Rumänien (1:5) im DFB-Team stand, gehört zum 19-köpfigen Aufgebot für das Länderspiel am 26. März in Celje gegen Slowenien (20.00 Uhr, MEZ), das Jürgen Klinsmann am Mittwoch (16.3.2005) bekannt gab.

Der Bundestrainer verzichtet für die Reise auf den Balkan auf die drei Routiniers Christian Wörns (Borussia Dortmund), Fabian Ernst (Werder Bremen) und Gerald Asamoah (Schalke 04). Dafür nominierte der 40-Jährige wieder die beiden Bremer Meister-Spieler Frank Baumann und Tim Borowski.

Die zuletzt beim 2:2 gegen Argentinien wegen Verletzungen fehlenden Michael Ballack (FC Bayern), Robert Huth (FC Chelsea) und Lukas Podolski (Köln) sind wieder dabei. Schon am kommenden Montag (21.3.2005) versammelt Klinsmann seinen Kader zu einem zweitägigen Fitness-Test in Frankfurt/Main, an dem insgesamt 33 Spieler teilnehmen werden.


Das deutsche Aufgebot:

Tor: Oliver Kahn (Bayern München), Jens Lehmann (FC Arsenal)

Abwehr: Arne Friedrich (Hertha BSC Berlin), Andreas Hinkel (VfB Stuttgart), Robert Huth (FC Chelsea), Per Mertesacker (Hannover 96), Patrick Owomoyela (Arminia Bielefeld), Christian Schulz (Werder Bremen)

Mittelfeld: Michael Ballack (Bayern München), Frank Baumann, Tim Borowski (beide Werder Bremen), Torsten Frings (Bayern München), Thomas Hitzlsperger (Aston Villa), Bernd Schneider (Bayer Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München)

Angriff: Miroslav Klose (Werder Bremen), Kevin Kuranyi (VfB Stuttgart), Lukas Podolski (1. FC Köln), Oliver Neuville (Borussia Mönchengladbach)

  • Datum 16.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6NSp
  • Datum 16.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6NSp