1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Paul Shipton: Heiße Spur in Dixons Bar

Ein cooler Krimi aus dem Tierreich rund um Wanze Muldoon und weitere scharfe Typen. Ein köstliches Jugendbuch, an dem aber nicht zuletzt auch Erwachsene ihren Spaß haben werden.

Buchcover: Paul Shipton - Heisse Spur in Dixies Bar

Dass Tiere nicht blöd sind, ist hinlänglich bekannt. Wie pfiffig sie sein können, beweist spätestens Paul Shiptons Insektenkrimi "Heiße Spur in Dixies Bar", in dem es einen Privatdetektiv namens Wanze Muldoon zu entdecken gilt, der alle berühmten menschlichen Vorbilder aus der sogenannten "Schwarzen Serie" locker und ganz cool an die Wand spielt.

Was natürlich nur erwachsenen Lesern dieses köstlichen Buches auffällt, die sich kaum einkriegen werden ob all der abgeklärten Lässigkeit, mit der diese Wanze sich dem Leben, der Liebe und einem brisanten neuen Fall stellt. Kinder dagegen hecheln mehr der Story an sich hinterher und bibbern mit Käfern, Würmern, Wanzen und Flöhen um das bloße Überleben.

Tierisch gutes Lesevergnügen

Dabei hätte alles so schön sein können. Muldoon hatte sich gerade mit seiner Freundin Wilma, der Grashüpferin, auf einem Drink in Dixies Bar niedergelassen, als dieser wahnsinnig gewordene Igel durch den Rhabarber in das Lokal der fetten Nacktschnecke einbricht und dort sein Leben aushaucht. Das stört Wanze Muldoon zwar nicht wirklich, schließlich ernähren sich solche wie Igel bevorzugt von ihm und seinen Artgenossen. Aber Sorgen macht dem kleinen Krabbler, dass dieser Igel in Dixies Bar eingebrochen ist, weil er in panischer Angst vor etwas weggelaufen ist. Was ist so groß und so furchteinflössend, dass ein Igel das Rennen kriegt? Ganz klar, das kann nur eine Bedrohung für alle Bewohner des Gartens sein!

Wanze kombiniert kühl und streng logisch und stellt sich dem Fall. Mutig und ohne wenn und aber. Und seine Leser kleben an seinen kleinen Beinchen und krabbeln mit ihm der aufregenden Lösung entgegen. Durch einen Garten, der ob der ungewohnten tierischen Perspektive zum unwegsamen Dschungel mutiert, in dem überall Gefahren lauern. Weshalb man nach diesem Buch bestimmt niemals mehr leichtsinnig auf das, was da so kreucht und krabbelt, treten wird. Zumal Muldoon und seine Kumpel wirklich ausgesprochen scharfe Typen sind, richtige Charaktere, die zusammen mit ihren Widersachern und einigen dubios dunklen Gestalten das klassische Personal des Genres Krimi ergeben. Ein tierisch gute Lesevergnügen für Menschen ab zehn.


Paul Shipton
Heiße Spur in Dixons Bar
Fischer, 2003
ISBN 3-596-80364-0
EUR 7,95