1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Paul McCartney bei Wladimir Putin

Ex-Beatle Paul McCartney ist vor seinem ersten Konzert in Russland am Samstag (24. Mai 2003) von Präsident Wladimir Putin im Kreml empfangen worden. "Sie sind in Russland sehr beliebt", begrüßte Putin seinen Gast. Die sowjetische Jugend habe die Musik der Beatles stets als "einen Schluck Freiheit" empfunden, sagte der Kreml-Chef laut Angaben der russischen Nachrichtenagentur Interfax.

Sir Paul erinnerte daran, dass die sowjetischen Behörden ihm 1980 ein Konzert auf dem Roten Platz untersagt hätten. "Damals hat es nicht geklappt, also musste ich zurückkehren", sagte er. Im Rahmen seiner "Back to the World"-Tournee will McCartney am Samstagabend vor etwa 20.000 Menschen auf dem Moskauer Roten Platz auftreten.