1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Pat Cox: "Keine neuen Vorbedingungen für EU-Erweiterung"

Irischer EU-Abgeordneter und Bewerber für das Amt des EU-Parlamentspräsidenten im Interview mit DW-WORLD.DE

"Es darf keine neuen Vorbedingungen für die Erweiterung der EU geben". Das sagte Pat Cox, irischer EU-Abgeordneter und aussichtsreicher Bewerber für das Amt des EU-Parlamentspräsidenten, am 14. Januar 2002 in einem Interview mit DW-WORLD.DE. Bis zu zehn "Kandidaten-Staaten" seien seiner Ansicht nach gewillt und in der Lage, den Beitrittsprozess nach dem beschlossenen Zeitplan abzuschließen, sobald die Verhandlungen beendet seien.
Im Falle seines Wahlerfolgs am 15. Januar 2002 will sich Cox für eine umfassende Reform des Europa-Parlaments einsetzen. Das Europäische Abgeordnetenhaus solle der Öffentlichkeit Rechenschaft über die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik ablegen, damit transparent werde, so der irische Politiker weiter, "wer etwas zu machen oder nicht zu machen hat." Mit dieser Verantwortung komme dem Parlament eine wichtige demokratische Aufgabe zu.
Cox (49) sitzt seit 1998 als Fraktionsvorsitzender der irischen Liberalen im EU-Parlament und ist einer von fünf Kandidaten für die Wahl zum EU-Parlamentspräsidenten.
14. Januar 2002
10/02