1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Parlamentswahlen in Tschechien am 14. und 15. Juni

– Havel kritisiert Premier wegen seiner Äußerungen zu Österreich und zu den Sudetendeutschen

Prag, 31.1.2002, RADIO PRAG, deutsch

Tschechiens Präsident Vaclav Havel gab am Mittwoch (30.1.) in Prag bekannt, dass die Wahlen zum tschechischen Abgeordnetenhaus am 14. und 15. Juni dieses Jahres durchgeführt werden. (...) Darauf hatten sich das Staatsoberhaupt und der tschechische Premier Milos Zeman in einer vorausgegangenen Unterredung verständigt.

Bei dieser Unterredung kritisierte Havel den Ministerpräsidenten für seine gegenüber Österreich und an die Adresse der Sudetendeutschen gemachten Äußerungen. Laut Havel habe Zeman das Recht zu kritisieren, aber er hätte seine Kritik den guten Nachbarn Österreich und Deutschland gegenüber nicht in diesem scharfen Ton formulieren dürfen. (ykk)

  • Datum 31.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1mCq
  • Datum 31.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1mCq