1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost

Parlamentssitzung verschoben

Die Bemühungen um die Bildung einer irakischen Regierung haben einen neuen Rückschlag erlitten. Wegen anhaltenden Streits um die Besetzung von Spitzenämtern wurde die für Montag (17.4.) geplante zweite Sitzung des neuen irakischen Parlaments verschoben. Die Fraktionen bräuchten mehr Zeit, um sich über die Personalentscheidungen für die Spitzen von Staat, Regierung und Parlament zu einigen, sagte der schiitische Abgeordnete Bassem Scharif nach einem Treffen der Fraktionschefs mit Präsident Dschalal Talabani. Die Parlamentssitzung solle "in einigen Tagen" nachgeholt werden, sagte Scharif.
Die Verschiebung der Parlamentssitzung ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Regierungsbildung auch vier Monate nach der Wahl vom Dezember nach wie vor auf der Stelle tritt. Bislang ist das neue Parlament erst ein Mal zusammengetreten.
  • Datum 16.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8GwB
  • Datum 16.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8GwB