1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Paraguay

default

Wie lief die WM-Quali?

Roque Santa Cruz, WM, Paraguay, FC Bayern München

Roque Santa Cruz

Paraguay spielte in der Südamerika-Ausscheidung eine gute Rolle und qualifizierte sich als Vierter für die WM 2006 in Deutschland. Immerhin ließ das Team dabei sechs Mannschaften hinter sich, so auch den zweimaligen Weltmeister Uruguay, der zwar die Playoff-Runde erreichte, sich jedoch gegen Australien im Elfmeterschießen geschlagen geben musste.

Stars

Stars sind die olympischen Silbermedaillen-Gewinner von Athen, und der Neu-Münchner Julio Dos Santos und Edgar Baretto. Bekannt aus der Bundesliga sind dazu die Stürmer Nelson Valdez von Werder Bremen und Bayern Münchens Roque Santa Cruz, der wegen eines Kreuzbandrisses aber lange ausfällt und daher noch um seine WM-Teilnahme bangen muss.

Trainer

Auswahlcoach ist der Uruguayer Anibal Ruiz, der nach der WM 2002 den Posten kommissarisch von dem Italiener Cesare Maldini übernahm, und im April 2003 im Amt bestätigt wurde.

WM-Historie

Paraguay ist zum siebten Mal für eine WM-Endrunde qualifiziert:

1930: Vorrunde, 1950: Vorrunde, 1958: Vorrunde, 1986: Achtelfinale, 1998: Achtelfinale, 2002: Achtelfinale.

Spielplan/ Vorrunde

10. Juni 2006: England - Paraguay in Frankfurt

15. Juni 2006: Schweden - Paraguay in Berlin

20. Juni 2006: Paraguay - Trinidad und Tobago in Kaiserslautern

WM-Quartier

Die Mannschaft von Paraguay mietet sich zur WM im bayerischen Oberhaching ein.

Aussichten

Das mitunter noch inkonstante Team aus Paraguay mit einer Mischung aus jung und alt, möchte wie 1998 und 2002 auch in Deutschland zumindest die Vorrunde überstehen.

WWW-Links

  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/885g
  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/885g