1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Projekt Zukunft

Parabelflug

In der Sendung vom 21.03.10 geht Projekt Zukunft in die Luft. DW-TV-Reporterin Cornelia Borrmann testet die Gesetze des freien Falls und berichtet über Fitnesstraining für Astronauten.

A 300 Zero-G Quelle: DW-TV

Parabelflug

Parabelflüge waren bereits in den 60iger Jahren Teil der Ausbildung der Mercury-Astronauten.

Der Airbus A300 ZERO-G fliegt bei den drei- bis vierstündigen Flügen täglich bis zu 31 Parabeln. Dabei steigt das Flugzeug aus dem horizontalen Flug in einem Winkel von bis zu 52 Grad steil nach oben. Dann drosselt der Pilot die Schubkraft der Turbinen und fliegt eine Bahn, die einer Wurfparabel entspricht. Im nun folgenden, freien Fall (dem oberen Teil der Parabel) herrscht für Passagiere und Experimente etwa 22 Sekunden annähernd Schwerelosigkeit.

DLR Flugmanöver während eines Parabelflugs Grafik
parabel 2.jpg

Medizinische Untersuchungen sollen dazu beitragen, die Gesundheit von Astronauten im All und von Menschen auf der Erde zu verbessern. In unserem Beispiel ein Experiment aus Freiburg. Da geht es darum, zu schauen, wie sich in der Schwerelosigkeit der Abbau von Knochen und Muskelmasse verhindern lässt mit Hilfe eines Vibrations-Tisches.

parabel 1.jpg

Audio und Video zum Thema

  • Datum 17.03.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/K2wO
  • Datum 17.03.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/K2wO