1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Papst: Kirche soll Internet gezielt nutzen

Papst Johannes Paul II. hat die Kirche aufgefordert, das Internet intensiver für die Evangelisierung zu nutzen. In seiner am Dienstag (22.01.) im Vatikan verbreiteten Botschaft zum bevorstehenden Mediensonntag warnte er zugleich vor Risiken und Gefahren dieses Mediums. Trotz seines "enormen positiven Potenzials" dürfe man die "entwürdigenden und schädlichen Nutzungsmöglichkeiten des Internets" nicht übersehen. Es liege im Verantwortungsbereich des Staates, "sicherzustellen, dass dieses hervorragende Kommunikationsmittel dem Gemeinwohl dient und nicht zur Gefahrenquelle wird", heißt es in der Botschaft des Papstes.

Zwar könne das Internet nicht die "Gotteserfahrung ersetzen, die allein das unmittelbare liturgische und sakramentale kirchliche Leben bieten kann", fügt das Kirchenoberhaupt hinzu. Dennoch bilde es eine "einzigartige Ergänzung und Unterstützung" für die Evangelisierung, wenn es "auf kompetente Art und Weise und im klaren Wissen um seine Stärken und Schwächen" genutzt werde.

  • Datum 22.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1jhR
  • Datum 22.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1jhR