1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Papst hält zu Deutschland und Italien

Deutschland und Italien stehen sich am Dienstag im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft gegenüber - und das Herz von Papst Benedikt XVI. wird für beide schlagen. Der Papst sei immer "unparteiisch", sagte sein Sekretär, der ebenfalls aus Deutschland stammende Georg Genswein der "Gazzetta sportiva" vom Sonntag. "Er wird ein enorm großes Herz haben, das gleichzeitig für Deutschland und für Italien schlagen wird", sagte er. Er selbst werde Deutschland unterstützen - aber die vier Ordensschwestern, die dem Papst assistieren, werden für Italien sein, sagte Genswein. Im Vatikan wird auch ansonsten die Fußball-Weltmeisterschaft aufmerksam verfolgt. Selbst der Papst nehme sich trotz seiner zahlreichen Verpflichtungen immer wieder Zeit für die Übertragungen. So verfolgte er auch das Spiel Deutschland-Argentinien, das die Deutschen am Freitag im Elfmeterschießen für sich entschieden hatten. "Welche Spannung. Der Papst wollte das Elfmeterschießen sehen und hat deshalb das Abendessen verschoben", sagte Don Georg.

  • Datum 02.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8i3w
  • Datum 02.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8i3w