1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Amerika

Papst Franziskus will Kuba besuchen

Vor seinem USA-Besuch im September will Papst Franziskus auch nach Kuba kommen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche spielte bei der jüngsten Annäherung zwischen den USA und dem Karibikstaat eine wichtige Rolle.

Auf dem Weg zu seiner USA-Reise wird Papst Franziskus im September auf Kuba Halt machen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche habe eine Einladung der kubanischen Regierung und der dortigen Bischöfe angenommen, erklärte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi. Franziskus wird vom 22. bis 27. September Washington, New York und Philadelphia besuchen. Wann er davor auf der Karibik-Insel eintreffen wird, war zunächst unklar. Es wäre die erste Reise des argentinischen Papstes in den kommunistisch regierten Inselstaat.

Der Vatikan hatte beim politischen Tauwetter zwischen den lange

verfeindeten USA und Kuba vermittelt

. US-Präsident Barack Obama und der kubanische Staatschef Raúl Castro hatten anderthalb Jahre lang geheim verhandelt, bevor sie im vergangenen Dezember eine grundlegende Neuausrichtung ihrer Beziehungen bekannt gaben. Die Vertreter der beiden Länder hatten sich unter anderem im Vatikan getroffen. Darüber hinaus hatte sich der Papst in persönlichen Schreiben direkt an Obama und Castro gewandt.

Vor dem 78-jährigen Franziskus waren auch dessen Vorgänger Johannes Paul II. und Benedikt XVI. schon nach Kuba gereist.

ago/sti (dpa, rtr, afpf)

Die Redaktion empfiehlt