1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Papst: Ehe ist unwiderrufbar

Entgegen gesellschaftlicher Strömungen, lehnt Papst Johannes Paul II. Ehescheidungen erneut ausdrücklich ab. Die Ehe sei unauflöslich, und Verheiratete hätten die Pflicht zur Treue, sagte der Papst am Donnerstag beim Neujahrsempfang für die Richter und Anwälte des obersten kirchlichen Berufungsgerichts, der Römischen Rota. Angesichts der gegenwärtigen "tiefen Krise von Ehe und Familie" müsse es erstes Gebot der kirchlichen Gerichte sein, sich für den Erhalt der Ehe, die Überwindung von Ehekonflikten und die Aussöhnung der Eheleute einzusetzen. Selbst viele Christen verstünden heute nicht mehr die Sakramentalität und den göttlichen Ursprung des ehelichen Bundes zwischen Mann und Frau, sagte Johannes Paul II.

  • Datum 30.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3DlH
  • Datum 30.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3DlH