1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Papst bestimmt sechs neue Heilige

Papst Johannes Paul II. hat am Donnerstag (19.2.2004) bei einem Konsistorium im Vatikan sechs neue Heiligsprechungen angekündigt. In Anwesenheit zahlreicher Kardinäle nannte er dabei den Namen des italienischen "Sozialapostels" und Ordensgründers Luigi Orione (1872-1940), sowie die Mailänder Ärztin Gianna Beretta Molla (1922-1962). Diese hatte trotz eines Tumors eine Abtreibung abgelehnt und mit der Geburt des Kindes bewusst ihr eigenes Leben aufs Spiel gesetzt.

Weiter soll der libanesische Mönch Nimatullah Al Hardini Youssef Kassab (1808-58) demnächst zu allerhöchsten Kirchenehren gelangen. Die Heiligsprechungen sollen am 16. Mai stattfinden. Bei der Seligsprechung Kassabs 1998 hatte der Papst von einem "Zeichen der Hoffnung für den ganzen Libanon" gesprochen. Bei den drei übrigen Kandidaten handelt es sich ebenfalls um Ordensgründer, die bereits selig gesprochen sind: Der Franzose Hannibal Maria Di Francia (1851-1927), der Spanier Giuseppe Manyanet y Vives (1833-1901) und die Italienerin Paola Elisabetta (1816-65).

  • Datum 19.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4h1D
  • Datum 19.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4h1D