1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Geflügel

Paprika-Huhn

Das Restaurant Gundel steht für exklusive, ungarische Küche. Seit vielen Jahren gehört es zu den ersten Adressen der Stadt. Hier wird das beste Paprikahuhn in ganz Budapest serviert.

default

Das Budapester Restaurant Gundel

Ob mit oder ohne Zigeunermusik, ungarische Restaurants und Kneipen sind nicht nur wegen ihrer Küche, sondern auch wegen der stilvollen Einrichtung einen Besuch wert. Einige der Lokale stammen aus dem 19. Jahrhundert und vermitteln den Besuchern das Flair der 20er Jahre. Eines der traditionsreichsten Restaurants in Budapest ist das Gundel. Das Gundel liegt zentral, in der Nähe von Schloß Hunyádi und dem Heldenplatz, einem der schönsten Plätze Budapests. Prominente Gäste gehen hier ein und aus, sogar der Papst hat schon die Kochkünste von Kálmán Kalla genossen. Der 58jährige Küchenchef setzt auf traditionelle Gerichte wie das Paprika-Huhn.

Rezept für 4 Personen:

Zutaten für das Huhn:
4 Hühnerbrüste
1 El Paprikapaste
1 El Gulaschpaste
2 El Öl

Zubereitung:
In einer Schüssel Paprika- und Gulaschpaste mit 2 El Öl vermischen. Die Hühnerbrüste mit der Paste einreiben und für zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Zutaten für die Soße:
400 Gramm ausgelöste Hühnerknochen
150 Gramm fein gehackte Zwiebeln
¼ Tasse Öl
3 Tassen Wasser
je 1 Tl süßen Paprika und scharfen Paprika
je nach Geschmack eine Prise Salz
1 geschälte Tomate, fein gewürfelt
1 grüner Paprika, fein gewürfelt
1 Tasse Sauerrahm
1 Tasse Crème fraîche
3 El Mehl

Zubereitung:
In einem hohen Topf das Öl erhitzen, die Zwiebeln darin bräunen. Vom Herd nehmen, das Paprikapulver unterrühren und alles mit 3 Tassen Wasser ablöschen. Den Topf wieder auf den Herd stellen, die Hühnerknochen dazu geben und mit Salz und scharfem Paprikapulver würzen. Tomaten- und Paprikawürfel hinzufügen und bei geringer Wärmezufuhr ca. 30 Minuten sanft köcheln lassen. Dann die Knochen entfernen. In einer kleinen Schüssel Sauerrahm,
Crème fraîche und Mehl gut verquirlen und unter die Paprikasoße rühren. Die Soße kurz aufkochen. Die Hühnerbrüste nun in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen bei ca. 160 Grad° für ca. 15 Minuten backen.

Zutaten für die Nocken:
300 Gramm Mehl
4 Eier
2/3 Tassen Wasser
2 1/2 Tassen kochendes Wasser
4 ½ Tl Salz
2 El Öl
1/2 Tasse Paprika, fein gewürfelt
1 Tl Petersilie

Zubereitung:
In einer Schüssel Mehl, zwei Eier, ½ Tl Salz und 2/3 Tassen Wasser zu einem glatten Teig verrühren. In einem großen Topf 2 ½ Liter Wasser und 4 Tl Salz zum Kochen bringen. Den zähflüssigen Teig in 4 gleichgroße Partien teilen. Ein Viertel auf ein befeuchtetes Holzbrett geben. Ein Messer in das heiße Wasser tauchen, einen dünnen Streifen Teig abschneiden und in das kochende Wasser gleiten lassen. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Sobald die Nocken an die Wasseroberfläche steigen, sind sie gar. Dann abschöpfen und beiseite stellen. Paprikawürfel in einer großen Pfanne in etwas Öl anbraten und mit den Nocken vermischen. Die Eier aufschlagen und mit ½ Tl Salz würzen. Die Eier über die Nocken geben, gut vermischen und weiterbraten, bis die Eier gestockt sind. Zuletzt die Hühnerbrüste mit Paprikapulver bestäuben, in Scheiben
schneiden und auf einem Teller mit der Soße anrichten. Dazu die Nocken reichen.

euromaxx a la carte 21.01.2005 restaurant gundel

Kálmán Kalla kocht im Restaurant Gundel.


Guten Appetit!