1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Palmöl - vom Klimakiller zum Klimafreund

Abfälle der Ölpalme können zu sauberer Energie weiter verarbeitet werden. Das schont das Klima.

Video ansehen 07:17

Zum Anschauen: Nachhaltiges Palmöl in Thailand

Die stinkenden Schlammteiche hinter der kleinen Ölmühle nahe Krabi zeigen noch das alte Dilemma: Verdrecktes Grundwasser und frei werdende Methangase. Die verpesten nicht nur die Luft, sondern sind auch potente Klimakiller. Verantwortlich dafür sind verrottende Abfälle der Palmölpflanzen, von denen bisher nur das Öl genutzt wird. Doch einige Kilometer weiter geht die Chumpon Palm Oil Industry (CPI) neue Wege. Hier wird das Palmöl nicht mehr nur gepresst. Die Abfälle dienen nun als Biogasquelle für die Stromversorgung. Bis zu zehn Megawatt Strom kann eine Anlage erzeugen. Und zugleich die eigenen Abwässer reinigen. Sechs der klimafreundlichen Anlagen gibt es bereits im Land.

Ein Film von Holger Trzeczak

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema