1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Pakistanische Zeitung: bin Laden versteckt sich nicht im Grenzgebiet zu Afghanistan

Büroleiter von "Daily Ausaf" im Gespräch mit DW-RADIO

Im pakistanischen Peshawar gilt es als äußerst unwahrscheinlich, dass sich Osama bin Laden und Taliban-Chef Mullah Omar unter den paschtunischen Stämmen im Grenzgebiet zu Afghanistan versteckt halten. In den Stammesgebieten müsse man davon ausgehen, "dass nach zwei Minuten das ganze Dorf und die ganze Umgebung Bescheid weiß, wenn irgendein Außenstehender oder Gast in irgendeinem Haus anwesend ist". Das sagte der Büroleiter der Zeitung "Daily Ausaf" in Peshawar, Farid Ullah Khan, im Gespräch mit dem Urdu-Programm von DW-RADIO. "Deswegen können sich derart bekannte Personen hier nicht ohne weiteres verstecken." Wenn jemand Taliban- oder Al-Qaida-Kämpfer beherberge, so Khan in der Deutschen Welle, habe er in der Regel irgendwelche Feinde, gebe es rivalisierende Gruppen in den Gebieten, die die pakistanische Armee oder die Geheimdienste informierten.

Weil die pakistanische Regierung in den autonomen Stammesgebieten nur eingeschränkte Befugnisse hat, ist immer wieder spekuliert worden, dass die Region ein ideales Rückzugsgebiet für Al-Qaida darstelle. Die pakistanische Armee hat im Gebiet von Waziristan erst in der vergangenen Woche groß angelegte Anti-Terror-Razzien durchgeführt.

15. Oktober 2003

202/03

Sie möchten künftig die Pressemitteilungen der Deutschen Welle per Mail? - Bitte schreiben Sie uns: dwkomm@dw-world.de

  • Datum 15.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4BUN
  • Datum 15.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4BUN