1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reis und Nudeln

Paella Valenciana

Die Paella, ein Reisgericht mit köstlichen Zutaten, ist ein spanischer Klassiker.

default

Paella Valenciana

PAELLA VALENCIANA

Rezept aus dem Buch "ARROCES" von Rosa Tovar

ZUTATEN für 6 Personen

600 Gramm Reis (runde Reiskörner), idealerweise aus den Regionen Valencia, Calasparra oder dem Ebro-Delta

125 Gramm kaltgepresstes Olivenöl

1 Huhn in kleinen Stücken

ein halbes Kaninchen (fakultativ)

100 Gramm Saubohnen, am Abend vorher einweichen und etwas vorkochen

300 Gramm grüne Bohnen

1 geschälte und entkernte Tomate in kleinen Stücken

1 kleingeschnittene Zwiebel

1 ganze Knoblauchknolle

Wasser (ca. 1 ¼ Liter), Salz, Safran (10 Gramm), Rosmarin, Paprikapulver (optional)

ZUBEREITUNG

Wichtig: man benötigt eine typische flache Paella Pfanne. Die Paella sollte auf offenem Feuer oder einem Gasherd zubereitet werden, möglichst nicht auf dem Elektroherd.

Das Öl in die Pfanne gießen, die Oberfläche der Pfanne damit bedecken und heiß werden lassen. Eine Prise grobes Salz hineingeben. Die Knoblauchknolle dazufügen und alles leicht anbraten.

Die Fleischstücke dazu, leicht salzen und auf allen Seiten goldbraun anbraten. Aufpassen, daß die Hitze nicht zu groß ist. Nun auf die eine Hälfte der Pfanne die Zwiebeln, auf die andere die Tomaten geben. Köcheln lassen. Mit einer Mischung aus Safran und Salz sowie einem Teelöffel Paprikapulver würzen.

Heißes Wasser – etwa einen Viertel Liter, die Saubohnen, die grünen Bohnen und den (frischen) Rosmarin hinzufügen. Weitergaren lassen und ab und zu Wasser nachschütten. Alle Zutaten sollten leicht mit Wasser bedeckt sein.

Etwa eine Stunde später, wenn das Fleisch weich ist, den Reis in die Pfanne schütten und die Brühe abschmecken. Eventuell erneut salzen. Bei starker Hitze 7 bis 8 Minuten kochen, dann das Feuer herunterdrehen und weitere 8 – 10 Minuten garen lassen.

Am Schluß die Paella mit einem Deckel oder einer Alu Folie bedecken. Das Feuer wieder etwas erhöhen, um einen guten "socarrat" zu erzielen – das ist die Reiskruste, die sich am Boden der Pfanne bildet. Den Reis aber nicht anbrennen lassen.

Am Schluß sollte keine Flüssigkeit mehr in der Paella sein. Sie wurde ganz vom Reis absorbiert. Die Pfanne vom Feuer nehmen und vor dem Servieren noch ein paar Minuten ziehen lassen.

Guten Appetit.

  • Datum 12.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Vw3
  • Datum 12.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Vw3