1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Paderborn und Fürth auf Aufstiegskurs

Vor dem letzten Saisonspiel hat Paderborn die besten Karten, Köln in die Bundesliga zu folgen. Fürth bleibt Dritter, Kaiserslautern hat noch eine Mini-Chance auf die Relegation. Dresden und Bielefeld kämpfen um Platz 16.

2. Bundesliga FC Erzgebirge Aue - SC Paderborn

Jubel beim SC Paderborn nach dem 2:0 in Aue

Der Traum vom Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga wird für den SC Paderborn immer realistischer. Am 33. und vorletzten Spieltag der Saison gewannen die Ostwestfalen bei Erzgebirge Aue mit 2:0 (1:0) und verteidigten damit ihren Zwei-Punkte-Vorsprung vor der SpVgg Greuther Fürth, die sich bei Energie Cottbus mit 6:0 (2:0) durchsetzte. Die Entscheidung fällt also beim Saisonfinale am kommenden Sonntag (11.05.2014). Für Paderborn wäre es der erste Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse, Fürth war nach einem Jahr Erstliga-Zugehörigkeit im letzten Sommer abgestiegen. Cottbus hatte bereits vor diesem Spiel als Absteiger festgestanden.

Durch die Siege von Paderborn und Fürth sind die Chancen des 1. FC Kaiserslautern auf ein Minimum gesunken. Die Lauterer gewannen zwar mit 4:0 (1:0) gegen Dynamo Dresden, sie haben aber weiter drei Punkte Rückstand auf Platz drei und dazu noch ein sehr viel schlechteres Torverhältnis.

Meisterfeier in Köln

Während die Verfolger noch voll gefordert waren, durfte sich der 1. FC Köln als Zweitliga-Meister feiern lassen. Im wie fast immer ausverkauften Kölner Stadion zeigten die Fans dabei vor der Partie gegen den FC St. Pauli eine beindruckende Choreografie in ihrem letzten Zweiliga-Heimspiel vor der seit zwei Jahren ersehnten Rückkehr ins Oberhaus. "Der FC ist wieder da", stand in der Südkurve zu lesen. Bei prächtiger Stimmung zeigten sich auch die Kölner Profis in Spiellaune und schlugen die Hamburger klar mit 4:0 (3:0). Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, aber der in seinem "Abschiedsspiel" eingewechselte Ex-Kapitän Kevin McKenna verschoss einen Foulelfmeter.

Abstiegskampf nur noch ein Duell um Platz 16

Am Tabellenende verpasste es Dynamo Dresden durch die Niederlage in Kaiserslautern, den Rückstand auf den rettenden 15. Platz zu reduzieren. Dresden kann bestenfalls den Relegationsplatz behalten. Jetzt punktgleich mit Dynamo liegt jetzt Arminia Bielefeld auf Rang 17. Die Bielefelder schafften gegen den FSV Frankfurt trotz großer Chancen in der Schlussphase nur ein 0:0. Am letzten Spieltag wird ein Abstiegendspiel zwischen Dresden und Bielefeld über den direkten Gang in die 3. Liga entscheiden.

Der VfL Bochum ist trotz einer 0:2 (0:1)-Niederlage bei 1860 München gerettet. Ex-Nationalspieler Benny Lauth wurde in seinem letzten Heimspiel für die Löwen in der zweiten Halbzeit eingewechselt und schoss in der Schlussminute das zweite Tor.

Sportlich bedeutungslos war das 2:2 (1:2) des Karlsruher SC gegen Fortuna Düsseldorf, wie auch der 3:0 (1:0)-Sieg des VfR Aalen gegen Union Berlin und die 0:2 (0:2)-Niederlage des SV Sandhausen gegen den FC Ingolstadt.