1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Paderborn steigt erstmals in Bundesliga auf

Der SC Paderborn folgt Zweitliga-Meister 1. FC Köln auf direktem Weg in die Bundesliga. Greuther Fürth muss gegen den Hamburger SV in die Relegation. Ein Traditionsverein muss in die 3. Liga.

Freudentänze in Paderborn, Frust in Dresden: Der SC Paderborn sichert sich am letzen Spieltag in der 2. Liga mit einem 2:1 (2:1)-Heimsieg gegen den VfR Aalen den zweiten Tabellenplatz und steigt zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in die Fußball-Bundesliga auf. Paderborn ist damit der 53. Verein, der es in die höchste deutsche Spielklasse geschafft hat. "Wir sind in der ersten Liga - unglaublich", sagte Trainer André Breitenreiter: "Ich bin unheimlich stolz." Goalgetter Mahir Saglik jubelte: "Wahnsinn, sensationell und einfach nur Hammer! Klein-Paderborn ist in die Bundesliga aufgestiegen!"

Fürth bleibt Platz drei und die Relegation

Konkurrent Greuther Fürth, der sein Heimspiel gegen den SV Sandhausen mit 2:0 (0:0) gewinnen konnte, muss nun den schweren Gang in die Relegation antreten (15./18.05.2014). Dort wartet Bundesliga-Urgestein Hamburger SV, das noch nie aus der deutschen Eliteliga abgestiegen ist. In der ersten Partie muss Fürth in Hamburg antreten. Das entscheidende zweite Spiel findet in Fürth statt. "Wir haben den HSV natürlich beobachtet, man muss ja für alle Fälle vorbereitet sein", sagte Fürths Trainer Frank Kramer. Bitter: Fürth ging im Saisonendspurt die Luft aus. Die Bayern hatten in der Rückrunde bis zum 32. Spieltag auf Rang zwei gestanden, erst dann war der Rivale aus Paderborn vorbeigezogen.

Fabian Klos (vorn) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 mit Christian Müller. (Foto: Thomas Eisenhuth/dpa)

Arminia Bielefeld gewinnt den Fußballkrimi in Dresden

Auch im Abstiegskampf gab es am 34. Spieltag noch eine Entscheidung: Dynamo Dresden folgt dem bereits abgestiegen Verein Energie Cottbus in die 3. Liga. Im direkten Abstiegsduell unterlagen die Dresdner im eigenen Stadion Arminia Bielefeld mit 2:3 (0:1). Bielefeld siegte trotz Unterzahl in einem bis zum Schluss spannenden Spiel, in dem Dresden nach 0:2-Rückstand noch einmal auf 2:2 heran kam, und muss nun in der Relegation mit Darmstadt 98 (16./19.05.2014) um den Klassenerhalt kämpfen. Bielefeld schob sich durch den Sieg noch an Dresden vorbei von Rang 17 auf Rang 16.

Meister Köln verliert

Der bereits aufgestiegene Spitzenreiter 1. FC Köln kassierte in seinem letzen Saisonspiel eine 0:2 (0:0)-Niederlage beim FSV Frankfurt. Der FC Ingolstadt bezwang Energie Cottbus mit 2:0 (1:0). Fortuna Düsseldorf setzte sich in einem torreichen Spiel mit 4:2 (2:2) gegen den 1. FC Kaiserslautern durch, der damit die letzte kleine Chance auf die (Aufstiegs-)Relegation verspielte. Union Berlin und 1860 München teilten sich beim 1:1 (0:1) die Punkte, ebenso wie der FC St. Pauli und Erzgebirge Aue beim 2:2 (2:1). Der VfL Bochum setzte sich mit 1:0 (0:0) gegen den Karlsruher SC durch.

Die Redaktion empfiehlt