1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Formel 1

Paddy Lowe wechselt das Lager

Lange Jahre führte er die Geschicke bei Serien-Weltmeister Mercedes. Nun kehrt Paddy Lowe nach drei WM-Titeln in Folge zu seinen Formel 1-Ursprüngen ins Team Williams zurück. Dort wird er nicht nur Technikchef.

Bereits Anfang Januar gingen Paddy Lowe und Mercedes getrennte Wege. Nun wird klar warum. Der 54-Jährige Brite kehrt zu seinem einstigen Formel 1-Arbeitgeber Williams zurück. Dort übernimmt er mit sofortiger Wirkung den Posten des Technischen Direktors, der seit dem Abgang von Pat Symonds Ende vergangenen Jahres vakant war.

Mehr Macht im alten Rennstall

Paddy Lowe wird sein neues Engagement zudem mit einem Posten im Vorstand von Williams versüßt, sowie einer Anteilseignerschaft an dem britischen Traditionsrennstall. "Ich hatte immer großen Respekt vor Williams", so der Brite und fügt hinzu: "Es ist eine große Ehre für mich, in dieser führenden Position zurückzukehren und die Möglichkeit zu bekommen, Anteilseigner zu werden. Ich bin extrem motiviert, meinen Teil dazu beizutragen, dass das Team wieder erfolgreich wird. Die Vision für die Zukunft, die der Vorstand von Williams ausgegeben hat, ist sehr stark."

Die stellvertretende Teamchefin Claire Williams, Tochter des Rennstallgründers Frank Williams, erklärte: "Ich freue mich sehr, dass das Team Paddy wieder begrüßen darf." Lowe begann seine Karriere in der Formel 1 im Jahr 1987 als Ingenieur beim Team von Frank Williams. Ob die neue Zusammenarbeit genauso erfolgreich wird, wie mit dem deutschen Rennstall Mercedes, mit dem er in den letzten drei Jahren drei Weltmeistertitel feierte, wird sich zeigen.

Die Redaktion empfiehlt