1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Oxana aus Russland

Oxana erlebt die Deutschen als „pünktlich wie die Eisenbahn“ und sehr kontaktfreudig. Deutschen Backwaren wie Stollen kann sie als Leckermaul kaum widerstehen. Was ist dann wohl ihr Lieblingsthema im Deutschunterricht?

Audio anhören 03:38

Oxana aus Russland – das Porträt als MP3

Name: Oxana

Land: Russland

Geburtsjahr: 1975

Beruf: Hochschullehrerin

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Deutsch ist eine komplizierte, aber sehr logische, melodische und sehr schöne Sprache.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich es einfach mag, und weil Deutschlehrerin für mich der richtige Beruf ist.

Das ist typisch deutsch für mich:
Zuverlässigkeit, Ordnung, Disziplin, Pünktlichkeit. Man sagt ja redensartlich auch: Die Deutschen sind „pünktlich wie die Eisenbahn“. Außerdem empfinde ich sie als sehr kontaktfreudig.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Ich kann mich schwer entscheiden: Das Rheinland mit Städten wie Köln, Bonn und Aachen gefallen mir ebenso wie Berlin oder Bayern.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Als Leckermaul muss ich nicht lange nachdenken: alles Süße wie beispielsweise Christstollen, Kuchen oder Aachener Printen!

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Gedichte von Heinrich Heine und Johann Wolfgang von Goethe. Am liebsten lese ich Goethes Ballade „Erlkönig".

Mein deutsches Lieblingswort:
Ich habe mehrere, mag aber am meisten die Worte Sehenswürdigkeiten und Weihnachten. Und Weihnachten ist unser Lieblingsthema im Unterricht.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Romane von Christiane Nöstlinger und Novellen von Stefan Zweig.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Grammatik – besonders die Artikel, die Adjektivdeklination und die Pluralbildung – sowie die Phonetik.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrer:
Das große Interesse meiner Studentinnen und Studenten an Deutsch. Manche von ihnen nehmen sogar aktiv und mit Erfolg an Wettbewerben des Goethe-Instituts teil.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads