1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Osama goes Oper

In London soll im Herbst eine El Kaida-Oper aufgeführt werden. Nach Angaben des Cockpit Theatre ist das Werk des britischen Komponisten Keith Burstein mit dem Titel "Manifest Destiny" zur Zeit noch in Arbeit. In der Oper wird es um eine Zelle von Osama bin Ladens Terror-Organisation El Kaida gehen. Hauptfigur ist eine junge Muslimin, die in England studiert, sich Terroristen anschließt, festgenommen und nach Camp X-Ray auf Kuba gebracht wird. Auch der US-Präsident und der CIA-Chef treten auf. In einem Interview mit dem "Observer" sagte Burstein, er wolle auf keinen Fall Propaganda für Terroristen betreiben. "Ich wollte mich mit den emotionalen Motiven beschäftigen, die Menschen zu terroristischen Handlungen treiben", erläuterte er. Er beabsichtige, Einblicke in das Gefühlsleben der Terroristen zu geben, das jenseits der westlichen Perspektive liege. Der Komponist, der am Royal College of Music studierte, strebt demnach eine "Vermenschlichung" der Charaktere an. Die Oper entstand in Zusammenarbeit mit dem Autor Dick Edward.

  • Datum 31.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3hZs
  • Datum 31.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3hZs