1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Orpheus"-Projekt des Deutsch-Französischen Jugendwerkes

Mit einem "Orpheus-Projekt" feiert das Deutsch-Französische Jugendwerk am kommenden Freitag (18.07.2003) in der Komischen Oper in Berlin seinen 40. Geburtstag. Etwa 450 junge Musiker, Theatermacher und Puppenspieler, Modeschöpfer und Grafiker aus Deutschland, Frankreich und der Slowakei wollen dabei in die Welt des antiken Orpheus-Mythos einführen.

Der Jazzmusiker Albert Mangelsdorff und sein französischer Kollege Jean-Remy Guedon haben zum Geburtstag des Jugendwerkes zwei Stücke geschrieben, die auf Motiven der Gluck-Oper "Orphee et Eurydice" basieren. Die 14 Musiker des Deutsch-Französischen Jazz-Ensembles werden die Komposition unter der künstlerischen Gesamtleitung von Milan Sladek (Köln/Bratislava) uraufführen.

Im Januar 1963 unterschrieben Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Präsident Charles de Gaulle den Vertrag zur deutsch-französischen Freundschaft. Auf der Grundlage des so genannten Elysee-Vertrags wurde dann am 5. Juli 1963 das Deutsch-Französische Jugendwerkes aus der Taufe gehoben.