1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kulinarische Weltreise durch Berlin

Original Ungarisches Rindergulasch, Ungarn

Im Berliner Café Lola was here der Schwestern Evelyn und Julia Csabai, wird das Gulasch in den ungarischen Nationalfarben auf dem Teller angerichtet, mit hausgemachten Spätzle und Gurkensalat - rot, weiß, grün.

Video ansehen 01:07

Kochvideo, Schritt für Schritt

 

Evelyn und Julia Csabai: "Das beste Gulasch in Berlin gibt es bei uns"

Die beiden Schwestern vom Café Lola was here sind selbstbewusst. Denn wie man ein gutes Gulasch zubereitet, das wissen die Ungarinnen von ihren Großmüttern.

Evelyn und Julia Csabai vom Berliner Café Lola was here (Foto: Lena Ganssmann)

Evelyn und Julia Csabai

Seit 1989 leben Evelyn und Julia Csabai in Berlin. Beide träumten von einem eigenen Café. Aus Ungarn kannten Evelyn und Julia Csabai nur die traditionellen Kaffeehäuser. Cafés mit Frühstücksangeboten gab es in Budapest nicht, aber genau das war ihr gastronomisches Ziel. Als dann in der Nachbarschaft eine Apotheke schließt, heißt das für die Schwestern: jetzt oder nie.

Das Lola was here in Berlin-Prenzlauer Berg

2014 eröffnen Julia und Evelyn Csabai ihr Café. Aber wer ist eigentlich Lola? "Lola ist eine fiktive Frau, die sehr gut zu Berlin passt. Sie kommt und geht, manchmal rennt sie auch", erzählt Evelyn. "Und sie ist Kosmopolitin wie wir", ergänzt Julia.

 

 

Original Ungarisches Rindergulasch

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Rinderfleisch   
  • 750 g Zwiebeln  
  • 2 Knoblauchzehen  
  • 2 ungarische Paprikaschoten
  • 1 Möhre  
  • 1 EL Tomatenmark  
  • 150 ml trockener Rotwein  
  • Gemahlener Kümmel
  • Paprikapulver edelsüß 
  • Rosenpaprika-Pulver 
  • Salz, Pfeffer 
  • Öl  

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob würfeln. Die Paprika putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden, die Möhre schälen und reiben. Das Rindfleisch trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

In einem tiefen Topf das Öl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Paprika anbraten und kurz köcheln lassen, dann mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Tomatenmark und Rotwein zufügen und weiter köcheln. Nun das Fleisch hinzugeben und unter Wenden kräftig anbraten.

Mit 1 Liter Wasser ablöschen, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 2 Stunden schmoren lassen. Dazu passen Spätzle und Gurkensalat.

 

Café Lola was here
Seelower Straße 8
10439 Berlin

Tel.: +49 30 44 71 71 20

Lola was here, Homepage des Cafés

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema