1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Orchideendünger "Pille"

Durch eine Überversorgung mit Verhütungsmitteln nutzen philippinische Gesundheitsbeamte die Anti-Baby-Pille als Orchideendünger und Kondome als Party-Luftballone. Statt das Bevölkerungswachstum unter der Landbevölkerung zu reduzieren, würden die Empfängnisverhüter von Mitarbeitern staatlicher Hilfszentren immer wieder auf diese oder ähnliche Weise zweckentfremdet, sagte Gesundheitsminister Manuel Dayrit. Die Stellen seien mit oft gespendeten Kontrazeptiva überhäuft, zugleich aber fehle Geld für die Verteilung.

Der Bevölkerungszuwachs auf den katholisch geprägten Philippinen gilt als einer der höchsten in ganz Südostasien. Staatliche Maßnahmen zur Geburtenkontrolle stoßen indes auf scharfen Widerstadt der Kirche, die solche Kampagnen als "böse" und "unmoralisch" kritisiert.

  • Datum 15.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3A5y
  • Datum 15.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3A5y