1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Orbán hält sich zunächst aus Wahlkampf heraus

– Zuerst möchte er sich um Ungarns EU-Beitritt kümmern

Budapest, 9.1.2002, BUDAPESTER ZEITUNG, deutsch

Viktor Orbán wird voraussichtlich bis zum 20. März nicht an der Wahlkampagne teilnehmen. Seinen Plänen zufolge möchte er sich erst mit den Ministerpräsidenten aller EU-Staaten treffen, um über die finanziellen Modalitäten von Ungarns EU-Beitritt zu verhandeln.

In einem Interview betonte Orbán die Wichtigkeit der langfristigen Perspektiven des Landes, zu denen vor allem die EU-Aufgaben zählten. Er werde zwar aller Wahrscheinlichkeit nach Listenführer des Bündnisses der bürgerlichen Parteien sein, möchte sich jedoch bis zu dem genannten Zeitpunkt nur mit Landesdingen beschäftigen: "Eine Regierungspartei gewinnt das Vertrauen der Wähler nicht durch eine Kampagne, sondern durch ihre vierjährige Leistung." (fp)

  • Datum 09.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1gb6
  • Datum 09.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1gb6