1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW-RADIO

Opus ultimum: Folge 6/2003

Der völlig ertaubte und misstrauisch zurückgezogen lebende Beethoven hat mit seinen letzten Werken seine Zeitgenossen hemmungslos überfordert; der späte Beethoven gilt gemeinhin als schwierig bis unverständlich.

default

Ludwig van Beethoven ( 1770-1827)

Das betrifft besonders die letzten Streichquartette, komponiert zwischen 1822 und 1826. Der letzte Beethoven komponiert vor dem Hintergrund einer Hörerwartung, die ihm nichts mehr zu bedeuten scheint: Die schöne Form zerbricht, angespannte Expressivität wechselt mit konventionellen Formeln, die wie Trümmer in der musikalischen Landschaft stehen.

Autor Markus Schwering stellt Beethovens Opus ultimum vor: das F-Dur-Streichquartett opus 135 und ein nachkomponiertes Finale zum B-Dur-Quartett opus 130. Wie in jeder Folge widmet sich Schwering auch der konkreten Lebenssitiation des Komponisten kurz vor seinem Tod.

Sprecher: Matthias Ponnier

Produktion: Dieter Glave

Downloads

  • Autorin/Autor Markus Schwering
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4HOQ
  • Autorin/Autor Markus Schwering
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4HOQ