1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW-RADIO

Opus ultimum: Folge 12/2003

Weil bedeutende Kollegen wie Beethoven, Schubert und Bruckner während oder kurz nach der Vollendung ihrer "Neunten" gestorben waren, traute sich Gustav Mahler lange Zeit nicht, eine solche in Angriff zu nehmen.

default

Gustav Mahler (1860-1911).

in den Jahren 1908 bis 1910 komponierte Mahler dann tatsächlich seine neunte Sinfonie. Zwar konnte er die Neunte vollenden, aber nicht mehr seine zehnte Sinfonie:

Mahler begann mit der Komposition im Sommer 1910, dem letzten, den er erleben sollte. Bevorstehende Konzertreisen und die aufwendige Vorbereitung der Münchner Uraufführung seiner achten Sinfonie im September erzwangen dann den Abbruch der Arbeit. Immerhin: Der erste Satz hatte in jenem Toblacher Sommer eine derart konkrete Gestalt angenommen, dass er sogar in die Mahler-Gesamtausgabe aufgenommen werden konnte.

Das Adagio aus Mahlers letzter Komposition, der unvollendeten zehnten Sinfonie, ist ohne Zweifel ein komponierter, ein zu Musik gewordener Abschied, ein seliges und zugleich abgründig trauriges Verstummen.

Ein Abschied in Musik ist sicher auch das Ende von Mahlers letzter fertiggestellter Komposition, eben der neunten Sinfonie.

Redaktion/ Produktion: Dieter Glave

Downloads

  • Autorin/Autor Markus Schwering
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4RGj
  • Autorin/Autor Markus Schwering
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4RGj