1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Opel will alle Standorte retten

Der angeschlagene Autobauer Opel will die Standorte Bochum, Rüsselsheim und Kaiserslautern retten und den geplanten Stellenabbau sozialverträglich gestalten. In gemeinsamen Erklärung von Unternehmensleitung und Gesamtbetriebsrat heißt es, beide Seiten verfolgten das Ziel, die Standorte Rüsselsheim und Bochum soweit wettbewerbsfähig zu machen, dass sie über 2010 hinaus als Automobilwerke erhalten werden können. Am heutigen Dienstag protestieren die Beschäftigten von General Motors in ganz Europa gegen die drastischen Sparpläne des US-Konzerns. Unterdessen dauerten die Protestaktionen vor den Toren des Opel-Werks in Bochum auch am Dienstagmorgen an. Die Bänder standen damit den sechsten Tag in dem Werk still.

  • Datum 19.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5jPt
  • Datum 19.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5jPt