1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Opel-Jubiläum

Das 1,5 millionste Auto seit Anfang der 90er Jahre ist am Dienstag bei Opel in Eisenach vom Band gerollt. Mehr als 1,5 Milliarden Euro hat der Rüsselsheimer Automobilkonzern seit 1990 in seine Thüringer Tochter investiert, teilte die Geschäftsführung der Opel Eisenach GmbH mit. Opel hatte nach dem Fall der Mauer zunächst auf dem Gelände des DDR-«Wartburg»-Werks eine Montagefertigung gestartet. 1992 ging eine neue Autofabrik in Betrieb, in der die Modelle «Corsa» und «Astra» gebaut werden. Das Unternehmen beschäftigt knapp 2000 Mitarbeiter und ist damit einer der größten Industriearbeitgeber in Thüringen. Nach Firmenangaben sind bei Zulieferern in Thüringen, die auch andere europäische Opel-Standorte beliefern, rund 3500 Menschen beschäftigt.

  • Datum 29.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3aJL
  • Datum 29.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3aJL